Newsletter 5/2016

Liebe Kameradinnen und Kameraden,

im März haben wir die Ertrinkungszahlen bekanntgeben. 488 Menschen verloren 2015 in deutschen Gewässern ihr Leben, darunter zahlreiche Kinder. Wir müssen über die Gefahren, die am und im Wasser lauern, aufklären. Dabei wollen wir natürlich nicht die "Spaßbremse" sein, sondern durchaus auch aufzeigen, dass Wasser ein schöner Erlebnisraum sein kann. Und wir müssen kommunizieren, ab wann ein Kind ein sicherer Schwimmer ist. Die DLRG hat das klar definiert. Als sicherer Schwimmer gilt derjenige, der das Jugendschwimmabzeichen in Bronze erfolgreich abgelegt hat. Das Seepferdchen ist eine Urkunde und ein Abzeichen über die Teilnahme an einer Wassergewöhnung und das Hinführen zum Schwimmen lernen.

Die DLRG ist Mitglied in der Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Mehr Sicherheit für Kinder. Mit dem Fernsehsender Nickelodeon (Zielgruppe die Vor- und Grundschulkinder) ist eine Kooperation zur Sicherheit im, am und auf dem Wasser für Kinder getroffen worden.

Ein erster aber nicht unbedeutender Schritt für die DLRG  ist die Kooperation mit dem Fernsehsender Nickelodeon. Diese Maßnahme ist in der Hauptsache für die 23. Kalenderwoche vorgesehen und mündet am 10. Juni in den Kindersicherheitstag der BAG Mehr Sicherheit für Kinder. „Kindersicherheit ist bunt“, heißt es in diesem Jahr und alle Vereine, und eben auch die Gliederungen der DLRG, können mit eigenen Aktionen diesen Kindersicherheitstag gestalten, wie sie es für richtig und durchführbar erachten. 

Die DLRG sollte diesen Tag oder das Wochenende nutzen, um auf ihre Aufklärungs- und Präventionsarbeit hinzuweisen. Vielleicht unter dem Namen „Tag der DLRG-Kindersicherheit“.

Es geht um unsere Kinder! Wir retten sie vor dem Ertrinkungstod! Macht bitte zahlreich mit beim Kindersicherheitstag. Weitere Informationen findet ihr hier.

Alle Gliederungen, die sich beteiligen möchten, werden gebeten, den anhängenden Rückmeldebogen auszufüllen und an kommunikation@dlrg.de zu senden. Wir werden einen zentralen Veranstaltungskalender führen und der BAG Mehr Sicherheit für Kinder mitteilen.

Beste Grüße
Euer Frank Villmow
Leiter Verbandskommunikation

Und hier gibt es den Newsletter als pdf-Datei zum Download

Kurz und knapp

Neue Briefvorlagen
Der Präsidialrat hat in seiner letzten Sitzung im April neue Briefvorlagen für DLRG-Gliederungen verabschiedet. Die Änderung war notwendig geworden, weil gesetzliche Vorgaben umgesetzt werden mussten. So müssen jetzt die Rechtsform des Vereins, das zuständige Amtsgericht und der vertretungsberechtigte Vorstand gemäß § 26 BGB eingetragen werden. Außerdem gibt die Vorlage die Möglichkeit, zwei Bankkonten anzugeben.  Die Word-Vorlagen stehen den Gliederungen hier im Mitgliederbereich Verbandskommunikation  im Internet als Download zur Verfügung. Hinzu kommen aktualisierte Vorlagen für Pressemeldungen und Faxnachrichten, die ebenfalls im Downloadbereich runtergeladen werden können.

Erhaltet unsere Bäder - Bundesparteitage 2016
Wie im schon im Vorjahr nimmt der Bundesverband 2016 in den Bundesparteitagen der vier im Bundestag vertretenden Parteien teil, um sich für den Erhalt der Schwimmbäder stark zu machen. Zum Auftakt reist ein Parteitagsteam nach Magdeburg (Sachsen-Anhalt). Dort treten am 28. und 29. Mai die Delegierten der Partei DIE LINKE zu ihrem fünften Parteitag zusammen.

Impressum

Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V. (DLRG)
Generalsekretär Ludger Schulte-Huelsmann
Im Niedernfeld 1-3
31542 Bad Nenndorf
Tel.: 05723/955-0
Fax: 05723-955-509

E-Mail: bgf(at)bgst.dlrg.de

Eingetragen im Amtsgericht Berlin-Charlottenburg

Vereins-Register-Nr.: VR 24198 B

Vertretungsberechtigter Vorstand:

Hans-Hubert Hatje, Präsident
Jochen Bruenger, Vizepräsident
Achim Haag, Vizepräsident
Dr. Detlev Mohr, Vizepräsident
Ute Vogt, Vizepräsidentin

USt-ID: DE 119 823 912

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs.2 RStV:

Frank Villmow, Leiter Verbandskommunikation

Newsletter Abonnement

Du möchtest keinen Newsletter mehr erhalten, deine Daten einsehen oder ändern? Kein Problem, gehe einfach auf unsere Newsletterseite und trage dort deine E-Mail Adresse ein, mit der du diesen Newsletter empfangen hast. Anschließend bekommst du einen Link per E-Mail zugeschickt, über den du deine Daten verändern kannst.