Richtlinien zur Förderung eines Bundesfreiwilligen durch NIVEA im Projekt „Seepferdchen für alle"

Leistungen des Bundesfreiwilligen im Projekt „Seepferdchen für Alle":

  • 30 „Kindergartentage" (Sommer und/oder Winter) in Kitas und/oder Grundschulen. Die Veranstaltun­gen dürfen auch in umliegenden Gebieten durchgeführt werden, sofern die ortsansässigen Gliederun­gen einverstanden sind. Bei Anfragen an die DSG von Kindertagesstätten im Umkreis von 30 km zur Gliederung leiten wir die Anfrage an den Bundesfreiwilligen weiter. Die DSG unterstützt gerne bei den nötigen Absprachen mit den Gliederungen im Bereich der anfragenden Kita.
  • Durchführung bzw. Unterstützung bei mindestens 2 Anfängerschwimmkursen.
  • Besuch des Seminars „DLRG im Kindergarten" im Rahmen der Qualifizierungstage.

Welche Kosten werden von NIVEA übernommen:

  • 100 €/Monat für Qualifizierungsmaßnahmen
  • Anteil der Gliederung bei erhöhtem Taschengeld
  • Anteil der Gliederung zur Sozialversicherung bei erhöhtem Taschengeld
  • Bekleidung für die Kindergartentage (2 Einsatz T Shirts, 1 Sweat-Shirt rot, 1 Sweat-Shirt blau)
  • Kosten für Verbrauchsmaterial für die Kindergartentage
  • (Die komplette Grundausstattung bestehend aus: Rollbrett, Schwungtuch, Flaggen-Set, Rettungsball/-boje, Memory, Baderegel-Riesenpuzzle, Puppen-Theater, Nobbi-Kostüm, stellt die DSG der Gliede­rung bei Bedarf leihweise für die Dauer des Bundesfreiwilligendienstes zur Verfügung)
  • Fahrkosten zu den Kindergartentagen in Höhe von 0,20 €/km 

Dokumentation Kindergartentage:

  • Für jeden Kindergartentag ist ein Feedbackbogen von der Kindertagesstätte auszufüllen. Im Rahmen des Kostenerstattungsantrags sind die entsprechenden Feedbackbögen dann gesammelt mit einzu­reichen.
  • Der Kindergartenteamer dokumentiert alle Veranstaltungen in der Dokumentationstabelle und schickt sie als offene Exeltabelle an seepferdchen(5)DSG.dlrq.de. Die Tabelle gilt auch als Grundlage zur Be­rechnung der entstandenen Fahrkosten.
  • Presseberichte bleiben von der Bufdi-Förderung unberührt und können weiterhin gegen eine Gutschrift von 5€ (siehe Gutschriftformular) an die DSG geschickt werden.

Dokumentation Anfängerschwimmkurse:

  • Kopie der Teilnehmer-/Anwesenheitsliste des Schwimmkurses
  • Anzahl der abgelegten Schwimmprüfungen

Abrechnung mit der DLRG Service Gesellschaft mbH:

Die Abrechnung erfolgt in bis zu zwei Raten. Die erste Auszahlung der entstandenen Kosten kann nach der Durchführung und Dokumentation von mind. 15 Kindergartentagen und einem Anfängerschwimmkurs (welcher noch nicht abgeschlossen sein muss) beantragt werden. Die zweite Rate nach Abschluss des Bundesfreiwilli­gendienstes, nach Erhalt der letzten Rechnung durch die Bundesgeschäftsstelle, ebenfalls durch Dokumenta­tion von mind. 15 weiteren Kindergartentagen und eines Anfängerschwimmkurses.

Wird die Leistung nicht in voller Höhe erbracht, behält sich die DSG vor die zweite Rate anteilig zu erstatten. Grundsätzlich gilt, dass die Kindergartentage 75% der Förderung rechtfertigen und die Anfängerschwimmkurse die restlichen 25% der Förderung. Kindergartentage können im Einzelfall nach Absprache mit der DSG auch durch Anfängerschwimmkurse ausgeglichen werden und anders herum. Einzureichende Dokumente sind:

  • Dokumentationstabelle Kindergartentage mit gefahrenen Kilometern als offene Exeltabelle per E-mail
  • Feedbackbögen Kindertagesstätten
  • Teilnehmer-ZAnwesenheitslisten der Schwimmkurse
  • Rechnung der Bundesgeschäftsstelle über geleistete Zahlungen im Bundesfreiwilligendienst
  • Rechnungen der DSG über Verbrauchsmaterial (Medienpakete etc.)

Rückfragen richten Sie bitte an:

DSG DLRG Service Gesellschaft mbH
„Seepferdchen für alle"
Maiken Stolze
Im Niedernfeld 1-3
31542 Bad Nenndorf
Tel.: 05723-955 731
seepferdchen(at)dsg.dlrg.de