Bei DLRG-Reisen und Veranstaltungen im Ausland unbedingt an Zusatzversicherung denken!

Das neue Jahr ist bereits mehrere Wochen alt und die Veranstaltungsplanungen stehen an. Immer häufiger planen Gliederungen Aktionen im Ausland, beispielsweise einen Tagesausflug in den Freizeitpark in Belgien, eine Ferienfreizeit in Spanien, einen Skiausflug in der Schweiz oder eine Einsatzübung in den Niederlanden.

Hierbei kann es natürlich, wie auch bei Veranstaltungen im eigenen Land, zu Unfällen oder Erkrankungen der Teilnehmer kommen, bei denen ärztliche Behandlungen notwendig werden. Im schlimmsten Fall stehen bei Unfällen sogar komplizierte Bergungen an, wenn man etwa an Skiunfälle denkt, oder Patienten müssen in Spezialkliniken verlegt werden. Im europäischen Ausland besteht dann mit der eigenen Krankenkassenkarte und der integrierten „Europäischen Krankenversicherungskarte (EHIC)“, wie sie gesetzlich Krankenversicherte haben, ein Anspruch auf die Kostenübernahme von medizinisch notwendigen Leistungen, die durch den Unfall oder die Krankheit anfallen.

Durch z.B. komplizierte Bergungen und die damit anfallen Kosten, oder das Aufsuchen einer Privatklinik oder eines Privatarztes im Ausland können jedoch schnell Kosten entstehen, die nicht vollständig von der eigenen Krankenkasse getragen werden. Dies gilt auch für Länder außerhalb der EU, wo teilweise gar keine Kosten übernommen werden.

Wer als Gliederung sicherstellen möchte, dass diese Kosten weder von den Teilnehmern selbst noch von der Gliederung getragen werden müssen, sollte für die Fahrten ins Ausland eine Auslandsreise­kranken­versicherung für die Teilnehmer abschließen. Mit dem Abschluss dieser Zusatzversicherung ist sichergestellt, dass die anfallen Kosten getragen werden.

Seit 2016 bietet die DLRG über einen eigenen Rahmenvertrag den Abschluss einer Auslands­reise­kranken­versicherung für Gliederungen an. Für lediglich 0,40 Euro je Tag und Person kann diese wichtige Zusatzversicherung durch die DLRG-Gliederung zentral abgeschlossen werden.

Informationen und das Anmeldeformular findet ihr hier auf der DLRG-Homepage.

Für Rückfragen steht euch die Versicherungsabteilung im Bundesverband unter der Telefonnummer 05723/955-414 gerne zur Verfügung.