Clara Steinberg (DLRG Nationalmannschaft) gewann den 4x90 Meter Beach Sprint der Frauen. Foto: DLRG/Sascha Walther

Sprinter eröffnen DLRG Cup

Mit zwei Sprintwettbewerben hat am Donnerstag (13.7.) am Ostseestrand von Warnemünde der 21. Internationale DLRG Cup im Rettungsschwimmen begonnen. Die Nationalmannschaft der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) feierte direkt zum Auftakt ihren ersten Erfolg. Im 90 Meter Beach Sprint-Finale der Frauen hatte Clara Steinberg die schnellsten Beine. Andrea Eling von der DLRG Halle-Saalekreis lief als Zweite über die Ziellinie und gewann die erste Medaille für eine der 44 teilnehmenden DLRG-Ortsvereine. Bei den Männern gingen Gold und Silber ins Ruhrgebiet: Jan Laufer (Gelsenkirchen-Mitte) siegte vor Marc Heisel (Gelsenkirchen-Buer). In der 4 x 90 Meter Staffel setzten sich die Frauen aus Halle an der Saale im Finale gegen das DLRG Nationalteam durch. Die Männer der deutschen Auswahl waren dagegen schneller als die Sprinter der Ortsgruppe aus Sachsen-Anhalt. Weitere Infos: https://www.dlrg.de/sport/wettkaempfe/int-dlrg-cup-2017.html