Harsewinkel dominiert Trophy-Auftakt

Die aus Harsewinkel (Westfalen) angereisten Rettungsschwimmer haben sich am 23. Juni zum Auftakt der diesjährigen DLRG Trophy in Jockrim klar behaupten können. Die Sportler von der Ems setzten sich mit insgesamt 373 Punkten deutlich von der Konkurrenz der DLRG Halle-Saalekreis (278 Punkte, Sachsen-Anhalt) und der DLRG Gelsenkirchen-Buer (241 Punkte, ebenfalls Westfalen) ab. Damit ist der erste Schritt zur Titelverteidigung getan.

Die Dominanz der Ortsgruppe aus Harsewinkel spiegelte sich besonders in den Medaillenrängen bei den Herren wider: Daniel Roggenland stand bei den insgesamt acht Wettbewerben (Einzel- und Mannschaftsdisziplinen) sechsmal, Teamkollege Finn Bonberg fünfmal auf dem Treppchen.<o:p></o:p>

Auch bei den Damen gingen die meisten Medaillen an die Favoritinnen: 15 der 24 zu vergebenen Edelmetalle teilten sich die Ortsgruppen Halle-Saalekreis und Harsewinkel. Vor allem machte hier Andrea Eling von der Saale auf sich aufmerksam: Gleich viermal errang sie einen Platz auf dem Podest. Insgesamt nahmen rund 200 Teilnehmer aus 36 Ortsgruppen an der Veranstaltung teil.