Foto: Steph Ditschar

WM in Adelaide: Vierter Platz für Nationalteam

Die Nationalmannschaft der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) hat die Weltmeisterschaft im Rettungsschwimmen in Adelaide, Australien, am Sonntag (25.11.) auf dem vierten Platz beendet. Nach fünf Wettkampftagen und Entscheidungen in 23 Disziplinen sammelten nur der neue Weltmeister Australien, Neuseeland und Frankreich mehr Punkte in der Nationenwertung als die zwölf deutschen Rettungsschwimmer. Das Nationalteam, das die DLRG als Mitglied im Weltverband International Lifesaving Federation (ILS) stellt, gewann insgesamt neun Medaillen, darunter sechsmal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze.