Newsletter 6/2019

Liebe Kameradinnen und Kameraden, 

die Hälfte des Jahres 2019 ist bereits fast um. Die Wachsaison ist in vollem Gange. Zeit also, die letzte einmal Revue passieren zu lassen. Und diese zeigt: Unsere Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmer leisten einen hervorragenden und unverzichtbaren Einsatz. Das schon früh einsetzende Sommerwetter ab April 2018 ließ unseren Rettern kaum Ruhe. Die Strände an den Küsten von Nord- und Ostsee, aber auch die Badeseen im Binnenland waren schnell gesäumt von Sonnenbadenden und Wassersportlern.

Wie leistungsfähig unsere Organisation ist, zeigt der Blick auf die  Bilanz für 2018, die unser Präsident Achim Haag jetzt im DLRG-Jahresbericht 2018 vorstellte. Unsere  Rettungsschwimmer  haben im vergangenen Jahr 974 Menschen das Leben gerettet. In 64 Einsätzen mussten sie sogar ihr eigenes Leben riskieren, um die Opfer lebend an Land zu bringen. Bundesweit leisteten sie in über 92.000 Fällen Hilfe. Über 45.000 Retter habe die DLRG im vergangenen Jahr eingesetzt. Sie haben auf ehrenamtlicher Basis fast drei Millionen Wachstunden geleistet, um die Wasserfreizeit von Millionen Menschen sicher zu machen.

Ebenso beeindruckend ist das gezeigte Engagement unserer Ausbilderinnen und Ausbilder.

Die Ausbilder am Beckenrand haben im vergangenen Jahr 225.003 Prüfungen abgenommen, davon knapp 82.000 Rettungsschwimmprüfungen erfolgreich.

Die vollständige Pressemeldung, den Jahresbericht und weitere Informationen findet ihr hier im Internet. Das Rundschreiben zum Umgang mit dem statistischen Zahlenmaterial findet ihr hier.  

Beste Grüße

Euer Frank Villmow
Leiter Verbandskommunikation

Und hier gibt es den Newsletter als pdf-Datei zum Download

Kurz und Knapp

Rettungsschwimmer für den ZWRD-K gesucht
Wir brauchen euch jetzt! In der Woche vom 22. bis 29. Juni 2019 sind noch viele Wachstation an der Küste un- oder unterbesetzt. Hilf uns, die Strände sicher zu machen und melde dich für einen Wochentrip an die Nord- oder Ostsee unter zwrd-k.dlrg.de oder telefonisch unter 05723 / 955 450.
Viele Kurverwaltungen bieten in dieser Zeit auch die Möglichkeit, Familienangehörige kostenfrei oder kostengünstig unterzubringen. Manche Arbeitgeber gewähren für den ehrenamtlichen Dienst auch Freistellungen.
Ruf an und rette Leben!

Antragsformulare für den Struktur-Förderfonds des Bundesverbandes online
DLRG-Gliederungen haben die Möglichkeit, für Projekte zum Ausgleich von Struktur- und Entwicklungsdefiziten besondere Fördermittel aus dem Strukturfonds des Bundesverbandes zu beantragen.
Weitere Informationen und Antragsformulare sind hier zu finden.


Folgt uns auf Facebook: www.facebook.com/DLRG

DLRG in Bild und Ton: www.dlrg.de/tube


Impressum

Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V. (DLRG)
Generalsekretär Ludger Schulte-Huelsmann
Im Niedernfeld 1-3
31542 Bad Nenndorf
Tel.: 05723/955-0
Fax: 05723-955-509

E-Mail: bgf(at)bgst.dlrg.de

Eingetragen im Amtsgericht Berlin-Charlottenburg

Vereins-Register-Nr.: VR 24198 B

Vertretungsberechtigter Vorstand:

Achim Haag, Präsident
Hans-Hermann Höltje, Vizepräsident
Dr. Detlev Mohr, Vizepräsident
Thorsten Reus, Vizepräsident
Ute Vogt, Vizepräsidentin

USt-ID: DE 119 823 912

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs.2 RStV:

Frank Villmow, Leiter Verbandskommunikation
E-Mail: frank.villmow(at)dlrg.de

Newsletter Abonnement

Du möchtest keinen Newsletter mehr erhalten, deine Daten einsehen oder ändern? Kein Problem, gehe einfach auf unsere Newsletterseite und trage dort deine E-Mail Adresse ein, mit der du diesen Newsletter empfangen hast. Anschließend bekommst du einen Link per E-Mail zugeschickt, über den du deine Daten verändern kannst.