Umstellung DLRG-Webdesign

Am 15. September wird der Webauftritt der DLRG-Bundesseiten auf das neue Layout umgestellt. Die Seitenstruktur wurde verschlankt. Es gibt nur noch vier Menüpunkte „Informieren“, „Mitmachen“, „Für Mitglieder“ und „Spenden“. Die Menüpunkte „Presse“, „Shop“, „Kontakt“, „DLRG-Jugend“ und „DSG“ wanderten ins Meta-Menü. Das Layout wurde modernisiert und für die Ausgabe auf mobilen Endgeräten optimiert. Downloads, die bisher im Bereich „Für Mitglieder“ zu finden waren, befinden sich nun im Internet-Service-Center (ISC) unter dlrg.net. Um das ISC nutzen zu können, müssen sich Mitglieder mit ihrem DLRG-Account anmelden.

Die Umstellung für Landesverbände und Untergliederungen wird freigegeben, sobald die letzten noch fehlenden Elemente in das System integriert sind. Dieses wird sehr wahrscheinlich gegen Ende September der Fall sein. Eine einfache Übernahme der alten Seiten in das neue Layout ist durch die unterschiedlichen Strukturen nicht möglich.

Der Arbeitskreis AK IT stellt für die Gliederungen wieder viele Hilfen zur Verfügung, die die Umstellung erleichtern sollen. So gibt es bereits eine fertige Seitenstruktur mit Standardseiten für die Gliederungen, die nur noch befüllt werden müssen. Selbstverständlich sind diese individuell anpassbar, ebenso wie die bereits installierten Slider mit Texten auf den Eingangsseiten. Vorlagen in HTML oder PHP gibt es allerdings nicht mehr.

Das aktuelle Layout wird noch bis zum Umstieg auf TYPO3 10.4 unterstützt. Dieser Umstieg wird frühestens im Mai 2020 erfolgen. Die Gliederungen sollten also genügend Zeit für die Umstellung ihrer Webseiten haben.

Neben Agenturen, die den neuen Layoutentwurf lieferten, hat der Arbeitskreis IT wieder viele hundert Stunden Arbeit in die Umstellung investiert und dabei die Seiten auf die Bedürfnisse der Gliederungen angepasst.

Bei der Entwicklung der neuen Internetseiten und der Umstellung des Layouts  haben sich vor allem die ehrenamtlichen AK-IT-Mitglieder Johannes Pieper und Christoph Wilhelms verdient gemacht, die über Monate unermüdlich CSS-Anpassungen vornahmen und die DLRG-Apps an das neue Layout angepasst haben. Hierfür gebührt ihnen unser Dank.