Publikumspreis Förderpreis "Helfende Hand" – Jetzt abstimmen

„Schwimmen mit Handicap“ lautet das Projekt der DLRG Bremervörde, bei dem Kinder mit Benachteiligungen Schwimmfähigkeiten erwerben.  Bei diesem Projekt arbeiten der Bremervörder Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) e.V. und die DLRG Ortsgruppe Bremervörde Hand in Hand. Das DRK übernimmt die Betreuung der Kinder außerhalb des Wassers und die DLRG ist Kompetenzträger im Wasser. Am Beckenrand wird die Betreuungsfunktion an die ehrenamtlichen Retter der DLRG übertragen. Sie gehen auf jedes Kind individuell ein und fördern die Schwimmfähigkeiten der Kinder. Der Aufbau einer persönlichen Beziehung sowie das individuelle Training haben dazu geführt, das bereits einige Kinder, trotz Behinderung, ein Abzeichen erreichen konnten. Dabei ist es für die Rettungsschwimmer selbstverständlich, dass die Kinder bei „Schwimmen mit Handicap“ dieselben Anforderungen erfüllen müssen, wie ihre nicht behinderten Altersgenossen.

Die DLRG möchte mit dem Projekt Kindern und Jugendlichen mit Handicap das Element Wasser näher bringen und derzeitige Defizite im regionalen Angebotsspektrum im Segment Schwimmen ausmerzen. Ängste vor dem Wasser sollen abgebaut werden und das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten aufgebaut werden.

Die Ortsgruppe Bremervörde gehört zu den Nominierten für den Förderpreis "Helfende Hand" im Bereich Nachwuchsarbeit des Bundesinnenministeriums und können noch bis Ende November den Publikumspreis 2019 gewinnen.  Unterstützt eure Kameradinnen und Kameraden mit eurer Stimmabgabe für das Projekt „Schwimmen mit Handycap“. Ihr erhaltet nach der Stimmabgabe eine Mail, die ihr nochmal bestätigen müsst, damit eure Stimme gewertet wird.