SERC-Trophy 2019 erfolgreich abgeschlossen

Bei SERC (Simulated Emergency Response Competition) wird z. B. im Schwimmbecken (und am Beckenrand) eine Notfallsituation mit mehreren “Verunglückten” dargestellt. Das Ziel ist es, so viele Leben wie möglich zu erhalten. Dabei ist die eigene Sicherheit jederzeit zu beachten. Um diesen Teil des Rettungssports zu fördern, hat der Bundesverband dieses Jahr die erste SERC-Trophy ausgeschrieben - 2019 bestehend aus dem 24. Salzpokal der Rettungsschwimmer in Halle (Saale) und dem 3. Eschborner SERC-Pokal in Eschborn. Nach einem äußerst knappen Gesamtergebnis konnte die DLRG Eschborn

(LV Hessen) den Wanderpokal für den 1. Platz entgegennehmen. Hauchdünn dahinter platzierte sich die DLRG Oder-Spree (LV Brandenburg). Den 3. Platz belegte die DLRG Malsch (LV Baden). Für 2020 wird demnächst die zweite SERC-Trophy mit bis zu 4 Wettkämpfen ausgeschrieben.

Gliederungen, die sich mit ihrem eigenen SERC-Wettkampf daran beteiligen möchten, können sich noch kurzfristig unter rettungssport(at)bgst.dlrg.de mit einem Veranstaltungskonzept beim Bundesverband dafür bewerben. Die Bundesebene unterstützt die jeweilige Gliederung mit einem Pauschalbetrag von 500,00 €.