Lehrgänge der Bundesakademie

Gewinnend auftreten, sich passend verhalten und durchsetzen

Zugang zum Umgang - soziale Kompetenzen für zwischenmenschlichen Erfolg in Verein, Beruf und Privatleben

Wer erkannt hat, dass – wie Studien ausweisen – Karriereerfolg nur zu zehn Prozent auf fachlichem, aber zu 90 Prozent auf sozialem Können gründet, braucht keinen weiteren Hinweis auf die Bedeutung dieses Seminarthemas. Die anderen seien daran erinnert, wie unnötig es ist, verpassten Chancen nachzutrauern, wenn es doch möglich ist, mit passendem Verhalten in der Situation selbst die Gelegenheit zu nutzen. Blind ausrasten, verärgert hinnehmen, beides ist schädlich. Es gilt, sich angemessen zu verhalten. Aber was ist das?

Ärgern wir uns nicht bisweilen,

  • dass wir einem lästigen Mitmenschen nicht zur rechten Zeit klar gemacht haben, wie wenig willkommen er hier im Moment ist?
  • dass wir eine herrliche Gelegenheit zu einem passenden Kompliment ungenutzt verstreichen haben lassen?
  • dass wir uns einfach nicht trauen, den Kontakt zu einem möglichen begehrten Partner zu knüpfen?

Sich erst nicht trauen und später bereuen gehört zu den ebenso lästigen wie unnötigen Warteschleifen im lebenslangen Lernen. Auch die Reue nach der Aggression gehört dazu. Angemessenes Verhalten lässt sich lernen.

Rolf Mohr (Wissenschaftlicher Direktor a.D.) regt die Teilnehmer an, über das normale Maß hinaus Bewusstheit über ihr Verhalten, seine Bedingtheit und seine Wirkungen zu gewinnen. Jeder, der bereit ist für diesen Workshop, lernt mit eigenen und fremden Emotionen situationsadäquat umzugehen und in typischen sozialen Situationen selbstsicher aufzutreten.

Das Seminar "Gewinnend auftreten, sich passend verhalten und durchsetzen" (Nr. 23203-18) wird vom 3. bis 5. August 2018 in Bad Nenndorf durchgeführt. Der Meldeschluss ist am 22.06.2018. Dieser Lehrgang ist anerkannt für die Vereinsmanager - C-Ausbildung im Modul A.

Hier geht es zur Ausschreibung und Anmeldung.


Action pur – Wasserrettung auf Tour

Ein Praxisseminar für angehende Teamer von Baywatch-Camps und Jugendfreizeiten, die den Wasserrettungsdienst zum Inhalt haben!

Jugendgruppenleiter und Ausbilder beziehungsweise Multiplikatoren Wasserrettungsdienst, die in der Jugendarbeit aktiv sind, lernen in diesem Lehrgang die Grundlagen für die spätere Planung und Durchführung von wasserrettungsdienstbezogenen Jugendfreizeiten. Die Teilnehmer erhalten praktische Werkzeuge, Musterbriefe und Checklisten für die Planung, Organisation und Durchführung von Jugendfreizeiten – auch im Ausland. Es werden diverse Module zur spaßbringenden, zielgruppengerechten Umsetzung von wasserrettungsdienstbezogenen Inhalten vorgestellt und gemeinsam eine digitale Ideensammlung für Programm-Module entwickelt. Auch auf die Fragen "Welche juristischen Aspekte und Versicherungsfragen muss ich beachten?" und "Welche Lösungsansätze für Probleme mit Rauchen, Alkohol- und Drogenkonsum gibt es?" wird eingegangen.

Das Referententeam um Dr. Jürgen Laudien hat als ausgebildete Jugendgruppenleiter und kompetente DLRG-Ausbilder auf mehreren Baywatch-Camps umfassende Erfahrungen sammeln können.

Der Lehrgang "Action pur - Wasserrettung auf Tour" (Nr. 24100-18) wird vom 17. bis 19. August 2018 in Bad Nenndorf durchgeführt. Der Meldeschluss ist am 06.07.2018.

Das Seminar wird von einigen Bundesländern als JuLeiCa-Fortbildung anerkannt (ggf. Landesjugend kontaktieren).

Hier geht es zur Ausschreibung und Anmeldung.